Chronik der Feuerwehr Weißig

gegründet 1911 • seit über 110 Jahren ehrenamtlich

1816

Erstes Zeitzeugnis

Die Comun Weissig beschafft eine pferdegezogene Spritze des Dresdener Spritzenbauers J. N. G. La-Mar mit der Baunummer 1203.Erhaltene Plakette Handdruckspritze

1816

1880

Erwähnung Pflichtfeuerwehr Weißig

Eine zweite Handdruckspritze für Pferdezug (oder Ersatz?) wird von der Gemeinde angeschafft. Das Gerätehaus befindet sich auf der Hauptstraße 24.Pferdezugspritze Vorführung 1951

23. April 1911

Gründung Freiwillige Feuerwehr

26 Bewohner der Gemeinde Weißig gründen die Freiwillige Feuerwehr Weißig. Erster Hauptmann wird Friedrich Wilhelm Lässig.Erstes bekanntes Gruppenfoto 1916

23. April 1911

1912

Bau des Steigerturms

Einweihung des Steigerturms Ecke Südstraße / Gönnsdorfer Weg. Die Gerätschaften sind trotz allem über mehrere Gebäude und Schuppen verteilt.Einzig bekanntes Bild des Steigerturms

1924

Gründung Feuerwehrkapelle Weißig

Erster Chorleiter war Bruno Schöne. Die Kapelle bestand bis zum 1. August 1939.Feuerwehrkapelle Weißig beim Einholen der ersten Motorspritze am Bahnhof Bühlau-Weißig

1924

26. Januar 1930

Erste Motorspritze

Da bei größeren Bränden eine Motorspritze aus Dresden oder Radeberg kommen musste, beschaffte die Gemeinde eine eigene Motorspritze Typ Siegerin der Firma E. C. Flader aus Jöhstadt in Sachsen - Taufname Gretel.Erste Motorspritze

10. Oktober 1936

Neue Wehrleitung in schwieriger Zeit

Wehrleiter Emil Hänig verlässt altersbedingt die Wehr und wird zum Ehrenbrandmeister ernannt. Oskar Hähnel übernimmt die Wehrleitung.Gruppenfoto der Wehr 1941

10. Oktober 1936

29. Juli 1939

Motorisierung

Die Feuerwehr nimmt einen umgebauten PKW Mercedes Typ Nürburg als erstes Löschfahrzeug in Dienst.Umgebautes Löschfahrzeug PKW Mercedes Nürburg

1. September 1939 bis 8. Mai 1945

Zweiter Weltkrieg

Bereits ausgeschiedene Kameraden werden schon 1939 wieder dienstverpflichtet. Ab Oktober 1941 hat die Feuerwehr bei Fliegeralarm am Gemeindeamt bereit zu stehen, um ggf. nach Dresden auszurücken. 1942 sind 24 Weißiger Kameraden im Krieg - ein großer Teil der aktiven Wehr. Am 17. April 1945 ist die Wehr zum Löschen und Trümmerbeseitigung nach dem 3. Angriff auf Dresden eingesetzt.Antreten der Kameraden 1938

1. September 1939 bis 8. Mai 1945

8. Januar 1946

Neuanfang

8 Monate nach Kriegsende wird der bisherige Wehrleiter Oskar Hähnel beauftragt die Wehr neu aufzustellen. Bereits im Dezember 1946 wird er von Otto Säurich abgelöst. Hähnel wird zum Ehrenbrandmeister ernannt.

21. April 1951

40 Jahre FF Weißig

Zum 40-jährigen Gründungsjubiläum der Wehr wird ein selbstaufgebauter Tragkraftspritzenanhänger (TSA) mit wieder hergerichteter Tragkraftspritze (TS) eingeweiht. Die bisherige TS musste 1946 an Söbrigen abgegeben werden.Wiederhergerichtete Tragkraftspritze und Anhänger

21. April 1951

1. Juni 1953

Weißig als Zentralkommando

In Folge der Neustrukturierung der Feuerwehren wird Weißig erst Stützpunkt ab 1. April 1955 Zentralkommando für die umliegenden Wehren. 1956 unterstehen dem Kommando bereits 12 Wehren. 1960 erfolgte die Umbenennung in Wirkungsbereich.

Dezember 1956

Neubau Gerätehaus Südstraße

Nach vielen Jahrzehnten der erfolglosen Suche nach Grundstücken bzw. fehlender Geldmittel wird endlich das neue Gerätehaus in der Südstraße bezogen.Einzug ins neue Gerätehaus 1956

Dezember 1956

1. August 1958

... und neues Löschfahrzeug

Die Feuerwehr Weißig erhält einen neues Löschfahrzeug 8 (LF 8 - TS 8, Fahrgestell Phänomen Garant 30k Allrad). Mit den Sauerstoffkreislaufgeräten erhält die Feuerwehr erstmalig Atemschutzgeräte.Neues Löschfahrzeug 8 (spätere Aufnahme)

24. Juni 1964

Frauenlöschgruppe

Es gelingt 5 Frauen für die Arbeit der Feuerwehr zu gewinnen. Es erfolgt die Gründung einer Frauenlöschgruppe.Frauenlöschgruppe Aufnahme Ende 60er / Anfang 70er Jahre

24. Juni 1964

Ende 1960er Jahre

Neue technische Geräte

Die Feuerwehr erhält zusätzliche Austattung: eine fahrbare Schiebeleiter und ein CO²-Löschanhänger, welche an das Löschfahrzeug gehangen werden können, sowie eine Motorsäge und einen Stromerzeuger.Sauerstoffkreislaufgerät - erster Atemschutz

13. Oktober 1972

Förderung der Jugendarbeit

Die Arbeitsgemeinschaft Junge Brandschutzhelfer wird gegründet, jedoch schwindet das Interesse mehrmals - wird jedoch immer wieder neu belebt. Ein Vorläufer unserer heutigen Jugendfeuerwehr.AG Junge Brandschutzhelfer

13. Oktober 1972

14. September 1978

Neues Löschfahrzeug 8

Ein neues Löschfahrzeug (LF 8 TS 8 mit STA, Fahrgestell Robur LO 3000 Allrad) wird in Dienst gestellt.Zeitungsbild 1986

3. Oktober 1990

Umbruch 1989/1990

Mit Untergang der DDR ist die Gemeinde für die Aufstellung und Unterhaltung einer Feuerwehr zuständig. Fast sämtliche Kompetenzen, Dienstvorschriften und Verfahrensweisen ändern sich.

3. Oktober 1990

1992/93

Vom Löschfahrzeug zum Löschzug

Mit Beginn der 90er Jahre erlebt Weißig einen Bauboom. Gleichzeitig musste die Feuerwehr schritt halten. Neue Ausrüstung und Fahrzeuge wurden beschafft: 1992 ein Tanklöschfahrzeug 16/24 sowie Ende 1992 ein Löschgruppenfahrzeug 16-TS. Ein Jahr später folgte eine Drehleiter 30.Löschzug Weißig 1993

1994

Vervielfachung der Einsatzzahlen

Die Einsatzzahlen steigen Beginn der 1990er Jahre stark an. Waren es 1991 noch 6 Einsätze, 1992 schon 21, 1993 39 Einsätze sind es 1994 schon 66 Alarmierungen. Ein Teil davon machen mehrere tödliche Verkehrsunfälle auf der B6 aus.Verkehrsunfall 1994

1994

März 1995

Gründung Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Weißig wird gegründet. Nach 5 Jahren gibt es wieder eine gezielte Jugendarbeit.Gründung Jugendfeuerwehr Weißig 1995

14. Januar 1996

Übergabe neues Gerätehaus

Der Wehr das neue Gerätehaus am Standort Südstraße 18 übergeben. Die Bedingungen verbessern sich deutlich, sind aber nach wenigen Jahren erneut an der Grenze.Bau Gerätehaus Weißig Südstraße 1995

14. Januar 1996

1997

Neues Tanklöschfahrzeug

Das erste moderne werkneue Fahrzeug wird in Dienst gestellt: ein Tanklöschfahrzeug 16/25. Die Einsatzbedingungen werden mit einem Schlag deutlich verbessert.Übergabe TLF 16/25 1997

1. Januar 1999

Ein Teil der Feuerwehr Dresden

Mit der Eingemeindung zur Landeshauptstadt Dresden wird die Freiwillige Feuerwehr Weißig ein Teil der Feuerwehr Dresden. Die erste Zusammenarbeit verläuft häufig konfliktreich und problematisch - verbessert sich jedoch in den kommenden Jahren deutlich.

1. Januar 1999

12. bis 23. August 2002

Jahrhunderthochwasser Elbe

Die Feuerwehr Weißig war 12 Tage in Dresden im Dauereinsatz. Weitere große Hochwasser folgten bereits 2006 und 2013.Hochwasser Hauptstraße Weißig 2002

November 2004

Neues Löschfahrzeug

Die Wehr erhielt ein werkneues Löschgruppenfahrzeug 10/6 als Ersatz für ein nach der Eingemeindung abgegebenes LF 16-TS. Bereits im Januar war die bisherige Drehleiter durch ein neueres Modell getauscht worden.Übergabe LF 10/6 2004

November 2004

1. Oktober 2006

Erweiterung des Gerätehauses

Das Gerätehaus an der Südstraße erhält einen neuen Sozialtrakt mit großem Schulungsraum, Wehrleiterbüro und eigenem Raum für die Jugendfeuerwehr.Bau Erweiterung Gerätehaus Weißig 2005

21./22. Mai 2011

100 Jahre Feuerwehr Weißig

Die Feuerwehr Weißig begeht ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum. Eine eigene Traditionsfahne wird in der Kirche Weißig geweiht.Fahnendelegationen 100-Jahr-Feier Feuerwehr Weißig

21./22. Mai 2011

heute

Fortgeführte Tradition

Auch heute bemühen sich die Weißiger Kameradinnen und Kameraden ihren Mitbürgern im Notfall zur Seite zu stehen. Derzeitiges Logo Feuerwehr Weißig